Aktuelle Stellungnahme des DSB zur Änderung des Waffenrechts

11.10.2019 13:00

Im Zuge der anstehenden Änderung des Waffenrechts, die durch die zwingende Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie in nationales Recht nötig geworden ist, hat sich zuletzt der Bundesrat mit dem neuen Gesetzentwurf (3. WaffRÄndG)beschäftigt. Auf Basis des vorher bereits bekannten Kabinettsentwurfs hat der Bundesrat leider weitere Verschärfungen der Neuregelungen beschlossen.

Die vorgeschlagenen Änderungen des Bundesrats (Bundesratsdrucksache 363/19 (B)) fließen nun in das weitere parlamentarische Gesetzgebungsverfahren ein. Dazu wird in der kommenden Woche (Dienstag, 17.10.2019) der neue Gesetzentwurf in erster Lesung im Bundestag behandelt. Es wird erwartet, dass der Gesetzentwurf dann direkt an die relevanten Ausschüsse des Bundestags zur Behandlung verwiesen wird, in denen er dann evtl. bereits in der Folgewoche auf der Agenda stehen wird.

Der Deutsche Schützenbund hat diese neuen Entwicklungen zum Anlass genommen, eine aktuelle Stellungnahme zu den geplanten Änderungen des Waffenrechts zu erarbeiten und damit die politischen Entscheidungsträger auf Bundesebene auf den dringenden Handlungsbedarf hinzuweisen. Die Stellungnahme finden Sie hier. In der Stellungnahme sind noch einmal die aus Sicht des Deutschen Schützenbundes zentralen Kritikpunkte an der Gesetzesänderung wiedergegeben, die zu einem erheblichen bürokratischen und damit auch finanziellen Mehraufwand führen, dabei deutlich über die geforderte 1:1-Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie hinausgehen, und damit eine tiefe Unzufriedenheit bei den betroffenen Verbänden und ihren Mitgliedern auslösen.

Der Deutsche Schützenbund wird sich deshalb weiter mit Nachdruck direkt bei den politischen Entscheidern für die berechtigten Interessen seiner Mitglieder als Legalwaffenbesitzer, vor allem aber auch als ehrenamtlich und sozial engagierte Mitglieder unserer Gesellschaft, einsetzen. Dazu standen und stehen weiterhin viele Gespräche im politischen Berlin auf der Tagesordnung, um in engem Schulterschluss mit den weiteren betroffenen Sport-, Jagd-, Sammler-Verbänden für unsere Interessen zu sensibilisieren, unsere Positionierung zum aktuellen Gesetzentwurf zu verbreiten und damit möglichst weitere Erschwernisse bei der Ausübung unseres Sports abzuwenden.

Anhänge

Transparentregister

LIGA erfolgreich gestartet

Die Bezirks(ober)liga startete heute erfolgreich in die neue Saison 2019/2020. Begonnen haben die LG-Schützinnen und -Schützen.

In der Bezirksoberliga scheint es dieses Jahr enger zu werden. Es gab ausschließlich 3:2 Ergebnisse.

Und das ringmäßig höchste Match musste durch ein Stechen in der ersten Paarung entschieden werden.

In der Bezirksliga führt in der Gruppe 1 Wiefelstede II mit einem 4:1 Erfolg und in der Gruppe 2 die Südvereine Langwege und Holdorf mit 5:0 Kantersiegen.

(Detlef Otten, Referent LIGA)

Der Schießsportleiter-Lehrgang in Rüstringen ist ausgebucht!

(Stand: 04.10.2019, 11:10 Uhr)

Teilnehmer am Bundeskönigsschießen

Am 19. Oktober 2019 ist es wieder soweit!

Der Oldenburger Schützenbund feiert seinen Bundeskönigsball, auf dem die Ehrungen der neuen Bundesmajestäten an erster Stelle stehen.

In diesem Jahr haben 441 Schützinnen, Schützen und Jugendliche am Bundeskönigsschießen teilgenommen. Wir sind gespannt, wer neuer Bundeskönig, neue Bundeskönigin, neuer Jugendkönig und neue Jugendkönigin wird!

Der Jugendbasislizenz-Lehrgang in Ocholt-Howiek ist ausgebucht!

 

Der Sachkunde-Lehrgang in Delmenhorst ist ausgebucht!

 

Termine Bundeskönigsschießen in den Kreisen

Termine für das Bundeskönigsschießen 2019 in den Kreisen:

SK01 Jeverland:

Mittwoch, 28.08.2019 ab 20:00 Uhr beim Sportschützenverein Jever.

SK02 Wilhelmshaven:

Mittwoch, 18.09.2019 ab 17:00 Uhr beim Schützenverein Wilhelmshaven v. 1861.

SK03 Varel:

Freitag, 13.09.2019 von 20:00 bis 22:00 Uhr beim SV Grabstede.

SK04 Wesermarsch:

Sonntag, 29.09.2019 von 10:00 bis 14:00 Uhr beim SSV Nordenham.

SK05 Bad Zwischenahn:

Freitag, 13.09.2019 ab 20:00 Uhr im Schießsportzentrum Aschhausen.

SK06 Oldenburg-Stadt:

Freitag, 20.09.2019 ab 18:00 Uhr beim Schützenverein Bloherfelde.

SK07 Huntestrand

Dienstag, 17.09.2019 von 20:00 bis 21:30 Uhr auf dem Schießstand des SV Hatten.

SK08 Delmenhorst:

Mittwoch, 11.09.2019 von 19:00 bis 21:00 Uhr beim Schützenverein Hude.

Mittwoch, 18.09.2019 von 19:00 bis 21:00 Uhr beim Schützenverein Tell Delmenhorst.

SK09 SB Wildeshauser Geest

Dienstag, 17. September 2019 in der Schießhalle des SV Brettorf ab 19:00 Uhr.

SK11 Altes Amt Friesoythe

Samstag, 21. September 2019 in Gehlenberg.

14:00 Uhr – 15:30 Uhr für Jugendliche; ab 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr für Erwachsene.

SK12 Cloppenburg:

Mittwoch, 11.09.2019 von 19:00 bis 21:30 Uhr in der Schützenhalle Bösel.

Mittwoch, 19.09.2019 von 19:00 bis 21:30 Uhr in der Schützenhalle Bösel.

Anmeldung bis 08.09.2019 bei Kreissportleitung Petra Oltmann (cloppenburg@gmail.com oder 0175-1950049).

SK13 Vechta:

Freitag, 13.09.2019 ab 19:00 Uhr im Schießstand des Schützenverein Lohne.

SK14 Edewecht:

Montag,  09.09.2019 und Mittwoch, 12.09.2019 jeweils von 20:00 bis 21:00 Uhr / Dienstag, 10.09.2019 und Donnerstag, 13.09.2019  jeweils von 18:00 bis 19:00 Uhr beim Schützenverein Husbäke.

Anmeldungen bei Anja Deeken (04405-49577). Startgeld: 3,00 € direkt vor Ort.

SK15 Rastede-Wiefelstede:

Dienstag, 17.09.2019 ab 18:30 Uhr beim Schützenverein Wiefelstede.

Das Startgeld in Höhe von 3,50 € wird direkt vor Ort erhoben.

SK16 Westerstede-Apen:

Samstag, 31.08.2019 von 13:00 bis 17:00 Uhr beim Schützenverein Augustfehn-Bokel.