SV Ocholt-Howiek Landesmeister, SV Leuchtenburg steigt auf

Verbandsoberliga Luftgewehr

SV Wiefelstede (Foto: Archiv OSB)

SV Etzhorn

SV Etzhorn (Foto: J. Hasselder)

 

 

 

 

 

 

 

Der Meister der Vorsaison, der SV Etzhorn beendete die Saison auf Platz vier. Nicht zuletzt der Weggang von Matthias Keller sorgte in dieser ausgeglichenen Liga für einen Mittelplatz in der Tabelle.

Der SV Wiefelstede, letzte Saison noch knapp am Aufstieg zur 2. Bundesliga gescheitert, musste bis zuletzt zittern. Die Mannschaft besiegte im letzten Wettkampf der Saison den direkten Konkurrenten SV Ladekop II und verhindert so die Relegation zur Verbandsliga.

 

 

Verbandsliga Luftgewehr

SV Leuchtenburg mit NWDSB Präsident Frank Pingel (Foto. R.Brandt)

Der SV Leuchtenburg steht als Meister fest, im Saisonverlauf verlor die Mannschaft lediglich einen Wettkampf. Im letzten Wettkampf der Saison besiegten die Schützen aus dem Ammerland den

SV Himmelpforten souverän mit 1:4. Ann-Katrin Ochtrop, Geelke Röben, Christian Grund und Niels Lehmann sicherten mit ihren Punkten den Aufstieg. Lediglich der an Nummer zwei gesetzte Felix Otten verlor knapp seinen Punkt an den Konkurrenten. Die nächste Saison wird die Mannschaft in der Verbandsoberliga bestreiten.

Verbandsoberliga Luftpistole

 

SV Ocholt-Howiek (Foto: Archiv OSB)

Der SV Ocholt-Howiek hat sich in diesem Jahr wieder zum Meister gekrönt. Wenngleich es am Ende glücklich verlief. Am letzten Wettkampftag lag der SV Stoppelmarkt noch unbesiegt an erster Stelle. Durch ein 3:2 gegen den SV Bassum v. 1848 II rutschten die Schützen aus dem Kreis Vechta ab und werden Vize-Meister der Saison 2020.

Beide Mannschaften schließen die Saison mit nur einem verlorenen Wettkampf ab. Der SV Ocholt-Howiek feiert die Meisterschaft dank der Einzelpunkte. Hier holten Sie drei mehr als der SV Stoppelmarkt.

Der SV Ocholt-Howiek und der SV Stoppelmarkt haben am 23. Februar die Chance  in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Der Relegationswettkampf findet in Hannover statt. Weitere Infos hier