LIGA- Tell Wechloy bewahrt weiße Weste

Am zweiten Wettkampftag der LIGA Saison konnte der SV Tell-Wechloy seine starken Leistungen vom ersten Wettkampf untermauern. Die Oldenburger trafen im Fernwettkampf auf den SV Langenberg aus dem Schützenkreis Delmenhorst.

Ann-Kathrin Ochtrop vergab ihren Punkt gegen Saskia Wintermann. Ann-Kathrin Näther, Emily Wöbken und Jutta Kettler sicherten sich ihre Punkte. Maximilian Götz sorgte ebenfalls für einen Mannschaftspunkt und mit 393 Ringen für die Bestleistung des Wettkampftages.

4:1 war auch der Endstand im Duell SV Ocholt-Howiek gegen den SV Stoppelmarkt II. Benjamin Bröring konnte einen Punkt für die Mannschaft aus Vechta holen. Jannis Frers, Christine Gerdes, Carolin Gerdes und Martin Adler sicherten mit ihren Punkten dann klar den Sieg.

Im Ammerländer Derby behielt der SV Petersfehn die Nase vorn, Gegner war die Mannschaft vom SV Hahn II. Jens Hinrichs, Marcel Hollwedel und Jens Harbers waren erfolgreich. Die zwei Punkte von Lukas Meyer und Ann-Kathrin Gerdes reichten für Hahn nicht zum Sieg. Dennoch, der SV Hahn belegt derzeit den 4. Platz aufgrund der besseren Einzelpunkte. Für den SV Petersfehn war dies der erste Saisonsieg.

Die meiste Spannung boten die Mannschaften vom SSV Holdorf und dem SV Langwege. Die Mannschaften aus Vechta mussten beim Stand von 2:2 ins Stechen.  Zuvor holten Wladislaw Reglin und Uwe Landwehr die Punkte für Holdorf, Franziska Baumann und Silvia Beuse nach Langwege. Es lag am Ende dann an Michael Thöle der für den SSV Holdorf im Stechen mit 8:7 gegen Stephan Landwehr die Nerven behielt.

Ergebnisse auf einen Blick

Lesen Sie Morgen die Zusammenfassung des zweiten Wettkampftages der LIGA Auflage.