Lena Hubbermann erhält NWAW FairPlay Preis!

Lena Hubbermann (WTC Oldenburger Münsterland) wurde für ihr Verhalten und Ihren Kampfgeist mit dem Fair-Play-Preis der Nord-West Allianz Wurfscheibe (NWAW) gewürdigt. Diese Auszeichnung, die mit einem Pokal und einem Preisgeld von 500€ bedacht ist (gefördert durch Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung) wurde im Rahmen der 2. DSB – Rangliste in Frankfurt / Oder verliehen.

Die Jury begründete die Auszeichnung mit Lena Hubbermanns unverschuldetem Ausscheiden kurz vor dem Finale der Deutschen Trap-Meisterschaften 2021 in München. Im Vorkampf bestätigte sie ihre starke Form der Saison und belegte mit weitem Abstand Platz 1 in der Trap Juniorinnenklasse – dann stellte die Technische Kommission jedoch leider eine Überladung der Munition fest – diese war (werksseitig) rund 1 Gramm überladen, was letztlich zur Disqualifikation von Lena Hubbermann führte.

Trotz des Schocks und der Trauer um die sicher geglaubte Medaille nahm Lena am Folgetag dann dennoch, zusammen mit Paul Eveslage, am Trap Mixed Team-Wettbewerb teil und errang dort die Goldmedaille.

Herzlichen Glückwunsch!

Lena Hubbermann und Ludger Brockmann (via: NWAW)

 

Niedersächsische Sportmedaille für den SV Etzhorn

Die Landesregierung des Landes Niedersachsen hat den Schützenverein Etzhorn jüngst mit der Niedersächsischen Sportmedaille ausgezeichnet!

Die Auszeichnung übergaben Landesinnenminister Boris Pistorius und Ministerpräsident Stephan Weil der amtierenden Landeskönigin Jara Hasselder, die den Vereinspräsidenten Andreas Schneider vertrat, da der aus gesundheitlichen Gründen leider nicht selbst teilnehmen konnte.

Die besondere Förderung des Para-Sports sowie die barrierefreie Sportstätte seien nur zwei Beispiele besonders herausragenden Engagements, die Anlass zur Verleihung der Auszeichnung waren.

Auch von dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch, zu dieser tollen Auszeichnung!

Die Niedersächsische Sportmedaille (via: NWDSB)

DM 2022: Limitzahlen für die DM Sportschießen in München

Die DSB-Sportleitung hat die Limitzahlen und den vorläufigen Zeitplan für die Deutsche Meisterschaft Sportschießen, die in der Zeit vom 25. August bis 04. September 2022 in Garching-Hochbrück stattfinden wird, veröffentlicht.

https://www.dsb.de/fileadmin/DSB.DE/EVENTS/EVENTS_2022/DM_Muenchen_-G-P-F-LS-A-_Limitzahlen.pdf

https://www.dsb.de/fileadmin/DSB.DE/EVENTS/EVENTS_2022/Zeitplan_DM_M%C3%BCnchen_-G-P-F-A-LS-_29.09.2021.pdf

Bernd Deters mit neuem deutschen Rekord!

Am nun bereits vorletzten Wochenende fand in Werlte das 14. Hünensteinturnier statt. Bei der am Sonntag stattgefundenen 1440er Runde wurde durch Bernd Deters vom SuS Schwichteler ein neuer Deutscher Rekord auf der 30m Distanz mit dem Compound-Bogengeschossen.

Bernd erreichte 360 Ringe!

Der Rekord wird zeitnah auch auf der offiziellen DSB-Liste zu finden sein, die ihr hier finden könnt!

Auch von dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Landesmeisterschaftsmedaillen im Juni!

Auch im Juni fanden wieder einige Landesmeisterschaften statt – auf denen, absolut zu unserer Freude, wieder einige tolle Medaillen abgeräumt wurden!

Am 11. Juni erreichte Fentje Pakula in der Disziplin 10m LP Mehrkampf vom SSV Ovelgönne den zweiten Platz, am 12. Juni erreichten sie auch in den Disziplinen 10m Schnellfeuerpistole und 10m Luftpistole den dritten Platz und zweiten Platz.

Ebenfalls bereits am 11. Juni erreichte Anna-Lee vom SV Grabstede in der Disziplin 10m LuPi in der Altersklasse Juniorinnen-I den dritten Platz, Marek Opel vom SV Ocholt-Howiek erreichte in der Klasse Junioren-II den dritten Platz. Kalle Steinkamp vom SV Leuchtenburg erreichte an diesem Tag in der Disziplin 10m Luftgewehr 3×20 den dritten Platz.

Am 13. Juni haben in der Disziplin 25m Standardpistole gleich 2 Mannschaften des SV Ocholt-Howiek die beiden ersten Plätze der Klasse Herren-I unter sich ausgemacht: Auf dem Ersten Platz die Mannschaft aus Bernhard Rugen, Paul Maanen und Matthias Siems, direkt gefolgt von der Mannschaft auf dem zweiten Platz, bestehend aus Detlef Otten, Dominik Kuck und Udo Sallmann. Im Einzel der Disziplin landete Dominik Kuck auf dem ersten Platz, Paul Maanen auf dem zweiten. In der Klasse Herren-II ist Matthias Siems auf dem 3. Platz. In der Klasse Herren-IV landete Bernhard Rugen auf dem ersten Platz!

In der Disziplin 25m Pistole 9x19mm der Klasse Herren-IV erreichte Karl-Heinz Hoppe (SV Altona Wildeshausen) den ersten Platz.

In der Disziplin 25m Zentralfeuer erreichte die Mannschaft des SV Ocholt-Howiek, bestehend aus Dominik Kuck, Paul Maanen und Matthias Siems den zweiten Platz, Dominik Kuck und Paul Maanen erreichten zudem die Plätze 1 und 2 in der Einzelwertung der Altersklasse Herren-I, Matthias Siems erreichte den dritten Platz der Klasse Herren-II.

Am 20.06 Schoss in der Disziplin KK 100m Silvia Huesmann vom SV Etzhorn wahnsinnig starke 299 (von 300!) möglichen Ringen und erreichte damit den ersten Platz. Sandra Bohlin, ebenfalls SV Etzhorn, erreichte den dritten Platz. Lothar Bölkow vom SV Linswege-Petersfeld erreichte in seiner Klasse den dritten Platz. In der Klasse Herren-III erreichte außerdem die Mannschaft des SV Wiefelstede bestehend aus Holger Anderson, Marco Hummler und Stephan Schoppe den ersten Platz – außerdem belegten die 3 auch in der benannten Reihenfolge die Plätze 1-3 im Einzel der Klasse. In der Klasse Herren-IV erreichte Jörg Winkler, ebenfalls Wiefelstede, den ersten Rang.

Am 26.06. waren zudem auch die Bogenschützen aktiv. Bei den Recurve Master (w) erreichte Judith Seelhorst vom Halsbecker SV den 3. Platz. Bei den Senioren erreichte Jürgen Sorge vom SV Petersfehn den zweiten und Otto Barna den dritten Rang. Leif Rieken vom SV Stoppelmarkt konnte sich unter den Schülern auf dem dritten Platz halten. Unter den weiblichen Jugendlichen erreichte Anna Rieken, ebenfalls Stoppelmarkt, den zweiten Rang. Bereits am Wochenende zuvor hat Bernd Peters (SuS Schwichteler) den ersten Platze in Compound Master belegt. Jens Liebich (BS Delmenhorst) erreicht den ersten Platz unter den Blankbogen Herren, Jens Siebert, ebenfalls aus Delmenhorst, erreichte Gold in Blankbogen Master. Rainer Bettermann vom BS Delmenhorst erreichte unter den Recurve Master Schützen den ersten Platz, wird verfolgt von Josef Grote (SuS Schwichteler) und Thomas Voigt (BS Wildeshausen) auf den Plätzen 2 und 3.

Unter den Compound Schützinnen erreichte Kerstin Schulz vom SV Tell Schoeps den 3. Platz und unter den Blankbogenschützinnen erreichte Simone Herd vom BGS Hatten den ersten Rang. In Blankbogen Master erreichte Ralf Kant vom BS Wildeshausen den zweiten Platz und Liane Kingerter vom STV Wilhelmshaven erreichte Platz 2 in der Klasse Master (w).

Unter den Lichtschützen erreichte außerdem eine Mannschaft des SV Leuchtenburg, bestehend aus Tjark Geben, Thome Spiekermann und Alon zur Loye den dritten Rang. Unter den Perkussionsrevolverschützen erreichte die Mannschaft des SV Rüstringen, bestehend aus Hans-Ulrich Raabe, Klaus Peter Raßmußen und Volker Schulz-Hanke den ersten Platz, Hans-Ulrich Raabe erreichte auch den zweiten Rang im Einzel. Die gleiche Mannschaft erreichte auch den ersten Platz unter den Perkussionspistolenschützen. Auch hier liegt Hans-Ulrich Raabe auf dem zweiten Platz der Einzelwertung seiner Klasse. Unter den Damenerreichte Heike Ralle von den Oldenburger Schützen den zweiten Rang.

Allen Siegern und Geehrten auch von dieser Stelle noch einmal herzliche Glückwünsche!