LSB-Mitgliedermeldung nur noch über Online-Bestandserhebung (LSB-Intranet) möglich

Die bisherige Verfahrensweise, dass der NSSV für seine Schützenvereine mit LSB-Mitgliedschaft aus der Mitgliederverwaltung David21-MV die Mitgliederzahlen im Rahmen der LSB-Bestandserhebung direkt an den LSB übergibt und dort einlesen lässt, ist nicht mehr möglich.

Ab der kommenden LSB-Bestandserhebung (Ende Dezember bis Ende Januar) wird die direkte Übermittlung technisch nicht mehr unterstützt, so dass alle Schützenvereine ihre Mitgliedszahlen eigenverantwortlich im LSB-Intranet einpflegen müssen. Laut §9 (2.) der LSB-Satzung sind alle LSB-Vereine dazu verpflichtet, alle erforderlichen Vereinsdaten wie z.B. Vorstand, Kontaktdaten, Mitgliedsbeiträge im LSB-Intranet und auch dort die Mitgliederzahlen gemäß LSB-Richtlinien zu pflegen, und sie sind für die Richtigkeit verantwortlich.

Weitere Informationen auf der Homepage des NSSV.

Transparenzregister: Befreiung für Vereine

Bild: Bundesanzeiger / Text-Quelle: LSB-Magazin

Transparenzregister: Regelungen und Neuerungen seit 1. August 2021

Seit dem 1. August 2021 gilt das geänderte Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz. Für Vereine sind dabei folgende Punkte relevant:
Wie bisher ist keine gesonderte Anmeldung und Registrierung von eingetragenen Vereinen im Transparenzregister erforderlich.
Die Eintragungen im Vereinsregister auch bezüglich des Vorstandes sind ausreichend und werden automatisch in das Transparenzregister übernommen.
Für die Jahre 2021-2023 besteht noch eine grundsätzliche Gebührenpflicht. Gemeinnützige Vereine können sich davon befreien lassen. Hierfür ist ein vereinfachtes
Antragsverfahren auf Gebührenbefreiung vorgesehen. Statt des derzeit noch verlangten Nachweises der Steuerbefreiung soll künftig die entsprechende Versicherung des Vereins reichen, dass er gemeinnützig sei.
Darüber hinaus muss das Einverständnis erklärt werden, dass das Transparenzregister bei dem zuständigen Finanzamt eine Bestätigung der Gemeinnützigkeit anfordert.
Vorgesehen ist, dass das Transparenzregister ein entsprechendes Antragsformular für die Gebührenbefreiung erstellt, mit welchem für die Jahre 2021 bis 2023 nur ein Antrag nötig sein soll.
Ab dem Jahr 2024 besteht eine neue Situation. Zu diesem Zeitpunkt soll das sogenannte Zuwendungsempfängerregister beim Bundeszentralamt für Steuern errichtet sein, in welchem dann alle Vereine und Verbände geführt werden sollen, die die Voraussetzungen der Steuerbefreiung nach den §§ 51- 68 AO erfüllen. Ein gesonderter Nachweis bzw. die Versicherung des Vorliegens der Gemeinnützigkeit wird dann für die Gebührenbefreiung nicht mehr notwendig sein. Weblink: www.transparenzregister.de

Bezirksmeisterschaft Bogen (Halle) 2022

Am vergangenen Wochenende, dem Wochenende des 11. und 12. Dezembers fanden die Bezirksmeisterschaften Bogen Halle 2022 statt.

Dabei kam es zu insgesamt 59 Starts in 3 Disziplinen (Recurve, Compound und Blankbogen) in den jeweiligen Klassen. Als besonders erfolgreich konnte sich in diesem Jahr der SV Stoppelmarkt an die Spitze des Medaillenspiegels setzen mit 4 Goldmedaillen (Hanna Suchan|Recurve Damen, Leif Rieken|Recurve Schüler A, Emil-Nicolas Averbeck|Recurve Schüler C und Anna Rieken|Recurve Jugend weiblich) und 2 Silbermedaillen (Lotte Herberger|Recurve Jugend weiblich, Michael Kania|Compound Master). Ebenfalls sehr Erfolgreich waren der Bogensport Delmenhorst e.V. mit 3 Goldmedaillen (Jens Liebich|Blankbogen Herren, Jens Siebert|Blankbogen Master und Monika Jentges|Blankbogen Master weiblich) und einer Silbermedaille (Cornelia Siebert|Blankbogen Master weiblich) und der Seefelder TV mit 2 Goldmedaillen (Birgit Berndt|Recurve Seniorinnen und Hannes Hover|Recurve Jugend) und 2 Silbermedaillen (Thorge Krutow|Recurve Schüler B und Jannik Kaiser|Recurver Schüler C).

Die vollständige Ergebnisliste findet ihr hier.

Allen Siegern und Teilnehmern auch von dieser Stelle erneut Herzliche Glückwünsche!