Medaillenübersicht Deutsche Meisterschaften 2021

Sportlerehrung-2021-Medaillenspiegel_Teil-1

Sportlerehrung-2021-Medaillenspiegel_Teil-2

(ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten)

2. Bundesliga Nord Luftpistole: Heimwettkampf in Ocholt Howiek – Ocholt ist nach zweitem Wettkampftag Tabellenführer

Das erfolgreiche erste Wettkampfwochenende mit zwei Siegen im Rücken fieberte die Pistolenmannschaft aus Ocholt-Howiek nun dem ersten Heimwettkampf in der zweiten Bundesliga entgegen, man war direkt als Zweiter punktgleich mit dem Tabellenführer eingestiegen.

Im ersten Wettkampf ging es gegen den Mitaufsteiger aus Wolfenbüttel. Dominik Kuck musste seinen Punkt gegen den überragend schießenden ehemaligen Nationalschützen und Olympiateilnehmer Hans-Jörg Meyer mit 366:383 Ringen trotz guter Leistung leider abgeben, auf den Paarungen zwei bis fünf lief es erfolgreicher.  Matthias Siems gewann mit 372:370 gegen Tim Rene Wünschiers, Falke Otten feierte in seinem Bundesligadebut seinen ersten Bundesligasieg und gewann mit 354:343 Ringen gegen Tim Meyer, Doris Mittwollen und Paul Maanen siegten mit 362:357 bzw. 354:344 Ringen gegen ihre Gegner Dirk Fließ und Melanie Wecke. Mit in Summe 4:1 Punkten konnte Ocholt den Wettkampf für sich gewinnen, die Hochrechnung sprang allerdings im Verlauf des gesamten Wettkampfes mehrmals hin- und her, so dass das auf dem Papier klare Ergebnis nicht die den Ligawettkämpfen innewohnende Spannung wiedergibt.

Im letzten Wettkampf des Tages trat Ocholt dann gegen den Vorjahresvierten, die SBr Süpplingen an. Da Falke Otten ausgewechselt wurde, schoss Paul Maanen nun auf Position vier und Detlef Otten rückte auf der Fünf nach. Leider erlaubte sich die Mannschaft konditionelle Schwächen, einzig Dominik Kuck konnte sich steigern und mit 370:363 Ringen gegen Martin Tomicki durchsetzen. Matthias Siems, Doris Mittwollen, Paul Maanen und Detlef Otten verloren leider mit 367:373, 366:369, 346:360 und 336:358 gegen ihre Gegner Lisa-Frederike Stute, Lars Eib, Sarah Tauermann und Christian Klein.

Obwohl es in den Wettkämpfen drei und vier sowohl Licht als auch Schatten gab, steht der Schützenverein Ocholt-Howiek nach dem zweiten Wettkampftag an der Spitze der Zweiten Bundesliga Nord LP. Ein Zwischenstand, den die Mannschaft so sicherlich nicht erwartet hätte, und eine gute Ausgangssituation für den dritten Wettkampftag am 12. Dezember. Ocholt tritt dann in Lindwedel gegen den SV Haendorf und den Gastgeber Lindwedel an.

Weitere Infos unter https://bundesliga.dsb.de/?page_id=128

Bericht und Foto: Paul Maanen