1. Neuenkruger U-21 Bogenturnier

Hey liebe Bogensport-Jugend,

jetzt habt Ihr die Chance, Euer Können im Bogenschießen mit Anderen zu messen.

Im Freien, unter Wettkampf – Bedingungen, aber ohne die stressigen weiten Entfernungen…   😉

Lasst die olle Pandemie hinter Euch – und werdet wieder aktiv !!!

Einlad-NTB-U21-Bogenturnier-2021

Meldung-NTB-U21-Turnier-9_2021

Die Erwachsenen müssen leider noch warten bis nächstes Jahr.

Wenn sie Alle brav sind (und Deutschland wieder gesund), dann wollen wir auch wieder das Neuenkruger Sommerturnier starten, mit Glücksrad, Grill, und Allem, was dazu gehört…

Lothar Neumann

 

Geschäftsstelle hat Urlaub

Die Geschäftsstelle hat Urlaub ab 19. Juli 2021.

Ab dem 04. August 2021 sind wir wieder zu den gewohnten Geschäftszeiten für Euch da.

In (wirklich nur) dringenden Fällen bitte an die jeweils zuständigen Präsidiumskollegen wenden.

Eure Renate Aichele

 

 

 

Landesmeisterschaften 2021

Die Mannschaft des SV Stoppelmarkt holte am gestrigen Donnerstag in der Disziplin Luftgewehr Juniorenklasse I die Goldmedaille. Mit insgesamt 1188,8 Ringen waren Marvin Conrads, Jan-Niklas Heil und Jonas Cohrs erfolgreich.

Ann-Katrin Näther vom SV Tell Wechloy sicherte sich bereits am Montag Gold in der Damenklasse I der Disziplin KK-3×20.

Bei der Jugend konnte die Mannschaft des SV Hahn mit Julia Haß, Antonia Krüger und Teelke Goßling Gold mit nach Hause nehmen. Im Einzel ging die Goldmedaille an Julia Haß.

Bei den Junioren I war in dieser Disziplin die Mannschaft des SV Godensholt mit Lars Borchers, Niklas Lüttmann und Benjamin Nienaber erfolgreich. Im Einzel siegten Marius Stackmann bei den Junioren I und Wilko Merkel (beide SV Hahn) bei den Junioren II.

KK-Auflage ZF 50m

Die Mannschaft 1 der SSG Angelbeck holte am Montag bei den Senioren I/II die Goldmedaille; die Mannschaft 2 errang Bronze. Im Einzel siegte August Huesmann von der SSG.

Christa Ramke vom Mooriemer SV errang Gold im Einzel bei den Seniorinnen III.

Auch in der Disziplin KK-Auflage ZF 100m hatte die Mannschaft 1 der SSG Angelbeck die Nase vorn und nahmen das goldene Metall mit nach Hause.

Christia Ramke gewann auch hier Gold im Einzel.

KK-liegend

In der Herrenklasse I siegte die Mannschaft des SV Hahn vor dem SV Etzhorn.

Bei den Herren III waren die beiden Mannschaften des SV Wiefelstede einmal mehr erfolgreich und holten Gold und Silber.

Auch im Einzel gingen alle Medaillen ins Ammerland (SV Wiefelstede) an Marco Hummler (Gold), Stephan Schoppe (Silber) und Holger Anderson (Bronze).

Gerd Willms vom SV Stoppelmarkt gewann Gold im Einzel der Herren IV.

Die Mannschaft der Junioren I des SV Godensholt konnte hier ebenfalls Gold nach Hause bringen. Im Einzel siegten in dieser Klasse Marcel Hollwedel vom SV Tell Wechloy bei den Junioren I und Lars Borchers vom SV Godensholt bei den Junioren II.

In der Disziplin 25m Pistole errang in der Damenklasse I Mandy Horn vom SV Ocholt-Howiek die Goldmedaille.

Alle Ergebnisse sind zu finden unter diesem Link

Das Präsidium des Oldenburger Schützenbund e. V. gratuliert allen Siegern zu ihrem Erfolg!

Werner Fredehorst erhält Bundesverdienstkreuz

Im Rahmen einer Feierstunde wurde im Alten Rathaus in Oldenburg Werner Fredehorst mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann nahm die Auszeichnung in Anwesenheit von Werners Ehefrau Anneliese und je zwei Vertretern des Präsidiums des Oldenburger Schützenbundes, des Stadtsportbundes und des Schützenkreises Oldenburg-Stadt vor.

Neben zahlreichen hohen Auszeichnungen von Bezirks-, Landes- und Deutschen Schützenbund sowie von Sportbünden und der Stadt Oldenburg wurde ihm heute mit dem Bundesverdienstkreuz eine der höchsten Ehren verliehen.

Werner engagiert sich seit mehr als 50 Jahren im Schießsport und hat sich vor allem um die Inklusion und Sportförderung im Schießsport verdient gemacht und einige Sportschützen mit körperlichen Einschränkungen aus dem Bereich des Oldenburger Schützenbundes bis zur Olympiareife trainiert.

Seine Tätigkeit in 33 Jahren als Schützenkreis-Präsident Oldenburg-Stadt bis zum Jahre 2019 könnte unter dem Motto “Fördern und Fordern” stehen.

Er hat es verstanden, immer wieder neue Akzente im Oldenburger Schützenbund zusetzen. Mit seinen Impulsen und Fragen wurde so manches Mal ein Umdenken und ein Strukturwandel eingeleitet.

Im Verein Etzhorn war er von 1968 Trainer und von 2001 Vereinspräsident bis zum Jahre 2020.

Seine Inklusions-Sportler im Verein begleitet er auch weiterhin. Im Oldenburger Schützenbund ist Werner unser Referent für Inklusion.

Auf Landesebene war er von 1977 bis 1982 Landessportleiter im NWDSB und von 1979 bis 1982 Gewehrreferent und Mitglied der technischen Kommission des DSB.

 

Das Präsidium des Oldenburger Schützenbundes mit seinem Präsidenten Peter Wiechmann gratuliert herzlich zu dieser Auszeichnung.

 

Fotos: Sascha Stüber / Nicky Stötzer

(siehe auch: FOTOGALERIE)